Das Mondscheinkätzchen

12492821.gross

(Eigentlich so unbeSCHREIblich schwierig, dass ein Text sie kaum beschreiben könnte)

Das Mondscheinkätzchen ist eine kleine verträumte Chaotin aus dem Ruhrpott, obwohl das zu ihrem Temperament eigentlich herzlich wenig passt. Trotzdem fühlt sie sich hier katzig wohl im Gewimmel der großen Stadt (obwohl sie so viel Orientierungssinn wie ein Hühnchen hat); und wenn ihr jemand doch mal auf die Pfoten tritt, dann fühlt sie sich nach ein wenig Ruhe mit einem guten Buch oder ihrer Malausrüstung gleich wieder besser. Sie ist eine schwarzbuntausgeflippte Naschkatze mit einer besonderen Vorliebe für Schokoerdbeeren, Oreo-Kekse und Orangensoftcakes.

Ihre andere große Leidenschaft gilt der Lolita-Mode, an der sie schon seit 3 Jahren Freude hat. Wenn sie gar nichts mehr glücklich macht muss sie nur ein neues Outfit zusammenstellen oder neue tolle Teile auskundschaften..und schon ist das Mädchenherz wieder glücklich. Dieses Katzenherz hat ebenfalls eine Schwäche für die rosarote Welt von Hello Kitty, My Melody und Sentimental Circus. Doch auch der plüschige Totoro hat ihr Herz erobert.

Eine große Liebe gilt dem Schmöckern in Fantasyromanen, vorallem wenn sie in ihrer Schreibweise dieses gewissen Etwas haben das träumen lässt..und hinterher traurig macht, dass es nicht echt war. Für ein Oneway-Ticket nach Mittelerde wäre sie sofort zu begeistern.

Der Musikgeschmack ist genau so gemischt und je nach Situation so verschieden, wie eine Katze ihre Meinung ändert. Sie steht auf Soundtracks, elekronische Musik, Bluegrass & Irish Folk, Gothic Rock und auch auf sanfte Klänge a la Philipp Poisel.

Natürlich gibt es auch Sachen die das Mondscheinkätzchen so gar nicht leiden kann, dazu zählen Besserwisser, Alles-bis-in-den-äußersten-Winkel-Ausdiskutierer, Oberflächlichkeit, Arroganz und Lästerschwestern.

Und obwohl sie etwas tollpatschig und anstrengend sein kann (was sie auch weiß), ist sie immer für ihre Lieben da und hat ein offenes Ohr. Sie liebt ihre Freunde und ihren bööösen Asmodeus sehr und ist ihnen sehr dankbar dafür, dass sie es trotzdem gerne mit ihr aushalten.

Leave a reply