Jetzt werd‘ ich aber bloggig

Noch’n Blog… ach Du jeh… das fehlte gerade noch!

Reicht es denn nicht aus dass ich meinen eigenen Blog noch schreibe? Muss es auch noch ein Partnerblog werden… ?:) Aber Spaß beiseite, so neu ist die Idee nicht, immerhin hatte ich sowas schon einmal… nur hoffe ich, dass es diesmal länger als ein paar Jahre geht. Denn der letzte Blog ging zwar lange, aber hielt sich dann in den letzten zwei Jahren inhaltsmäßig doch stark in Grenzen, bzw. wäre eigentlich tot gewesen, hätte ich nicht ab und zu mal geschrieben.

So ist es nun an diesem Blog, der übrigens gar nicht so ganz und gar allein mein Wunsch war, nun zu zeigen dass er mehr kann. 🙂

Außerdem erfüllt dieser Blog noch eine andere Funktion – er überbrückt die Entfernung, das Sich-Nicht-Sehen-Können, und hat daher auch eine Wichtigkeit, die man vom früheren Partnerblog (bei dem beide Autoren in der gleichen Wohnung wohnten) noch nicht kennt.

Kurz und gut, ich bin gespannt wie es wird… aber mehr bekomme ich heute nicht hin.. ich bin etwas fertig vom Sonntag und darf noch jede Menge Fotos nachbearbeiten…

In diesem Sinne, lieber ein kleiner Start, als gar keiner 🙂

Es werde Blögger….

Nicht ein Blog, sondern zwei Blögger“ und dieser Name ist Programm, denn hier (auf dieser Seite) schreiben ZWEI Personen an ihren Gedanken, weben die Bilder in ihrem Kopf in Worte, berichten aus ihren Welten oder spinnen einfach auch mal so vor sich hin: die Mondscheinkatze und der böse Asmodeus.

Die Beiden bitten den geneigten Leser um Verständnis dafür, dass Informationen zum knallharten realen Leben der hier schreibenden Personen weitestgehend fehlen. Nicht, weil die Erschaffer dieses Blogs dement oder kommunikationsarm wären, sondern weil es nun einmal immer Leute gab, gibt und geben wird, die mehr Spaß daran haben etwas zu verhindern, zu zerstören oder wenigstens zu stören, statt sich mit ihren eigenen Fehlern, Unzulänglichkeiten und Problemen zu beschäftigen.

Leider ist das auch im Umfeld der Mondscheinkatze und des bösen Asmodeus so, weshalb sie sich entschieden haben, einen Blog zu führen, der möglichst wenig Bezug zum Alltag und zu ihrem alltäglichen Leben bietet. Ein Gedanken-, Traum-, Geschichten- und Gefühleblog soll es werden. Denn all dies steckt in jedem Menschen, denn all dies kann einem kein Mensch nehmen, denn darauf allein kommt es letztlich an.

Die Mondscheinkatze und der böse Asmodeus wünschen euch viel Spaß dabei diesen Blog zu lesen und natürlich freuen sich beide auf Kommentare von euch.