Tag "freude"

Der Nutella-Moment

Nein Freunde, dies ist kein bezahlter Blog-Eintrag oder einer der Einträge, die man lobenderweise macht um z.B. an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Dies ist ein ganz und gar ehrlicher Eintrag und einem Thema gewidmet, das mich als quasi schon alter Kerl eigentlich begleitet solange ich nur zurückdenken kann.

Es geht um Nutella.

Wer kennt sie nicht? Ich weiß, nicht alle mögen sie, aber von den Nutella-Verweigerern kenne ich nicht besonders viele. Den meisten Lesern dürfte sie jedenfalls ein Begriff sein.

Was ich schon seit meiner Kindheit liebe ist es, so eine dicke Sandwich-Toast-Scheibe mit extra viel Nutella zu bestreichen (am besten in der Version einen drei-lagigen Brotes) und je frischer die Nutella, umso besser ist das natürlich.

Ganz wichtig dabei ist aber, wenn man die Nutella zum ersten Mal öffnet, der „Nutella Moment“. 🙂

Das ist der Moment, wenn man mit einem Messer oder dem Fingernagel die goldfarbene Versiegelung, die nach dem Abschrauben des Deckels zum Vorschein kommt, entfernt. Wirklich ganz unheimlich gewaltig wichtig ist dann, dass man darauf achtet, dass die Folie (die immer dummerweise den Hang entwickelt sich beim Öffnen nach innen zu biegen) auf gar keinen Fall die glatte und noch unberührte Oberfläche der Nutella im Glas berührt.

Der richtige Nutella-Moment

Der richtige Nutella-Moment

Ganz ehrlich, schaffe ich das mal nicht (obwohl ich mir immer richtig Mühe gebe), ist der Moment irgendwie verdorben und die erste Nutella-Portion schmeckt mir nur noch halb so gut…. aber wenn ich es schaffe, dann ist das ein richtiges „Feiertagsgefühl“.

Zwangshandlung? Nein! 🙂

Man(n) „zelebriert“ eben, was man gerne mag und weil die Nutella bei mir i.d.R. so lange hält (da ich meist große Gläser kaufe) ist die Gelegenheit, mein Messer in eine ganz frische und unberührte Nutella zu tauchen, entsprechend selten… und da muss dann eben schon alles richtig sein….

… und wenn das gelingt, dann ist auch ganz schnell mal eine halbe Packung Sandwich-Toast-Brot an einem Tag mit Nutella verschlungen.

Kennt ihr das auch mit der Nutella oder ist es euch schnuppe wenn das Papier die glatte Oberfläche verschandelt? 🙂

Es ist sooooo FLAUSCHIG!! ♥

Ich muss wirklich sagen dass der heutige Tag nicht sehr vielversprechend begann. Ich musste 1 Stunde eher aufstehen, ich war müde und es war dunkel draußen .__. Auf der Arbeit war nicht viel zu tun, es kam nicht mal ein Anruf. Dementsprechend träge und gelangweilt saß ich an meinem Schreibtisch und vergaß sogar um 12 Mittagspause zu machen.

Um 14 Uhr fiel mir dieser Umstand auf; was dazu führte dass ich die Pause schnell nachholte. 😉 Heute ist in der Stadt Kirmes gewesen, deshalb beschloss ich eine Runde dort zu laufen nachdem ich noch kurz in der Drogerie war. Überall schauten mich die typischen Stofftiere und Kissen an, aber da ich extreeeem schlecht in Sachen wie Dosenwerfen, Fäden ziehen, Pfeile werfen und so weiter bin schenkte ich den süßen Leckereien mehr Beachtung. 😉

Kennt ihr diese Greifarme? Die in den großen Boxen wo ganz viele coole Stofftiere drin liegen. Da wo dieser Greifarm immer alles wieder fallen lässt?

Ja sicher. Seit Kindertagen an frustrieren mich diese Dinger immer wieder weil ich nie etwas dort rausbekam. Mit diesem Gedanken ging ich dort vorbei und sah es: Das flauschige Einhorn aus „Ich einfach unverbesserlich“! (Ok, es gab auch eine sehr große Version, aber das können diese Greifer erst recht nicht halten). Das Einhorn hatte ich an keinem anderen Stand als Gewinn gesehen und auf einmal WOLLTE ich es! Für 2€ gab es 3 Spiele.

1. Versuch: Daneben.

2. Versuch: Gegriffen und gelockert, fallen gelassen.

In der Zwischenzeit standen schon zwei lachende Jungs neben mir, die über seltsame Affen mit Kappen sehr belustigt waren. Sie sahen das fokussierte Einhorn und grinsten mich an. Ich steuerte es wieder an, noch in der Bewegung sagte ich: „Da gewinnt man eh nichts, aber es ist lustig!“ Ich schaute zu dem Greifarm, der das Einhorn erneut griff. Und hochhob. Er ließ es nicht fallen. Es verharrte eine Weile oben, dann bewegte sich der Arm zu dem Loch an der Seite..das Einhorn fiel in den Schlitz und der Automat blinkte und spielte Musik.

3. Versuch: Gewonnen!! YAAY!

 

Nun ist das süße Einhorn bei mir eingezogen und es macht sich wirklich gut hier. 🙂

IMG_0350IMG_0354

IMG_0351

Grinst es nicht süß in die Kamera? ♥

 

 

IMG_0353

Flauuuuschiig! *o*

Stadtbummel

Heute habe ich eine liebe Freundin getroffen, um ein wenig zu quatschen. Im Endeffekt sind wir aber in die Innenstadt gefahren um ein wenig bummeln zu gehen. Dabei fanden sich nach langer Zeit mal wieder ein paar schöne Dinge. 🙂 Auf jeden Fall hat der Tag richtig Spaß gemacht, auch weil bei den letzten Einkaufstouren mir einfach so gar nichts gefallen wollte.

Gefunden habe ich:

– Gesichtstücher mit Himbeer-Geruch von Balea

– Diverse Sorten Baby Lips-Labellos (von meinem Asmo gibts bald auch noch welche ♥)

– ein geiles 6er-Set Lipsmacker mit Geruch & Geschmack verschiedener Softdrinks

– einen süßen Einhorn-Pulli und ein retro aussehendes Furby-Tshirt

1836928_704457942957978_4590933300867824409_o

Auf dem Rückweg war ich aber dann so dermaßen müde und ausgetrocknet dass ich die am Bahnhof (übrigens mit nur 1€ sehr günstig) gekaufte 500ml Flasche Arizona-Eistee in gut 30 Sekunden geleert habe..aber nach so einem Tag ist das ja fast kein Wunder. 😀